NEUIGKEITEN


GOTTESKINDER auf dem Willkommen Zuhause Filmfestival

GOTTESKINDER läuft am 29.09.2024 um 20:00 Uhr auf dem Willkommen Zuhause Filmfestival in Bernau (bei Berlin).

 

Wie alle gezeigten Filme ist auch GOTTESKINDER für den Preis des bewegendsten Films nominiert.

Wir freuen uns sehr auf die Teilnahme an diesem Festival und es werden wieder Teile des Teams und Cast für ein Gespräch vor Ort sein.

 

Drehbuchföderung für "eigentlich nichts"

Für mein neues Spielfilmprojekt "eigentlich nichts" habe ich eine Drehbuchförderung der Hessen Film und Medien in Höhe von 30.000 Euro erhalten.

 

In "eigentlich nichts" wird es um Marleen, Lou und Ben gehen, die sich während des Terroranschlags in Wien 2020 in der Nähe des Tatortes befinden und sich vor dem Attentäter in Sicherheit bringen müssen. Obwohl ihnen in der Nacht selbst eigentlich nichts passiert ist, beeinflusst das traumatische Erlebnis ihr weiteres Leben, stellt ihre Beziehungen in Frage und wirkt wie ein Brandbeschleuniger auf Konflikte, die vorher verdrängt wurden.

 

Die Hessen Film und Medien hatte bereits im letzten Jahr die Erstellung des Treatments zu "eigentlich nichts" gefördert und ich freue mich die Arbeit an dem Stoff nun fortsetzen zu können.

 

In der selben Förderrunde wurde zudem eine Verleihförderung für Gotteskinder vergeben.

Alle Förderergebnisse finden Sie hier.

NDR Filmpreis für den Nachwuchs für GOTTESKINDER

Ich wurde für die Regie des Films GOTTESKINDER beim Internationalen Filmfest Emden/Norderney mit dem NDR Filmpreis für den Nachwuchs ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und geht an den Film mit der höchsten Publikumsbewertung.

 

Ich freue mich sehr über diesen schönen Preis, die Begegnungen und Gespräche auf dem Filmfestival und vor allem darüber, dass unser Film die Zuschauenden bewegt hat.

Gotteskinder auf dem Filmfest Emden/Norderney

Ich freue mich sehr, dass Gotteskinder auf dem Filmfest Emden/Norderney laufen wird, einem der schönesten Filmfestivals in Deutschland, und dort für den NDR Filmpreis für den Nachwuchs nominiert wurde.

 

Der Film wird an drei Terminen zu sehen sein:

06.06. um 21:00 Uhr im CineStar 6, Emden

07.06. um 14 Uhr im Cinestar 1, Emden

08.06. um 18:45 Uhr im Conversationshaus, Norderney

 

In Emden lief bereits 2016 mein Abschlussfilm Morpheus und ich freue mich sehr nun wieder mit einem Film dort vertreten zu sein!

Hier geht es zum Festival.

Jetzt im Stream: GEMEINSAM NÜCHTERN

Gute Nachricht für alle, die GEMEINSAM NÜCHTERN im Kino verpasst haben:

Ab heute gibt es den Dokumentarfilm als Stream. Vorerst exklusiv auf der Seite des Verleihs W-Film, später auch auf anderen Plattformen.

 

Hier gelangen Sie direkt zum Stream.

 

Der Film begleitet über ein Jahr hinweg vier Menschen auf Hof Fleckenbühl, einer Selbsthilfeeinrichtung für Suchtkranke, auf ihrem Weg aus der Sucht und hin zu einem drogenfreien Leben. Für viele erscheint diese Einrichtung als letzter Ausweg, um die Abhängigkeit zu überwinden. Doch die strengen Regeln und der Verzicht auf therapeutische und medizinische Betreuung bringen einige der Bewohner*innen an ihre Grenzen. GEMEINSAM NÜCHTERN beobachtet seine Protagonist*innen wertungsfrei bei ihrem Kampf gegen die Abhängigkeit und überlässt es dem Publikum, eine eigene Haltung zu dem ungewöhnlichen Konzept von Hof Fleckenbühl zu entwickeln.

 

Regie führte Fabian Schmalenbach, ich war beratend und über die Jumping Cat Filmproduktion als Ko-Produzentin an dem Film beteiligt.