Hip Hop braucht kein Mensch, aber Mensch braucht Hip Hop

 

HipHop ist mehr als Rap. Die größte Jugendkultur in Deutschland und weltweit besteht aus den vier Elementen Rap, DJing, Breakdance und Graffiti. 

 

In den letzten 10 Jahren hat die Hip Hop Kultur einen starken Wandel durchlebt. War die revolutionäre Kultur früher eine Einheit, sind durch die immer größere Popularität der Rapmusik, die anderen Säulen des Hip Hop (DJing, Breakdance, Graffiti) in den Hintergrund getreten. Zudem hat die Hip Hop Kultur häufig mit einem schlechten Ruf zu kämpfen. Rap gilt oft als aggressiv und inhaltslos, Graffiti wird als Vandalismus abgetan. Immer wieder werden Stimmen laut, dass Hip Hop bereits tot sei. Bei aller Kritik wird die große schöpferische Kraft dieser aktiven Kultur, in der Zusammenhalt einer der wichtigsten Aspekte ist, außer Acht gelassen.

 

Dieser Film begleitet sechs Protagonisten, die Hip Hop zu ihrem Leben gemacht haben und in mindestens einem Bereich der Kultur aktiv sind.  Jeder von ihnen kommt aus einem andern Umfeld, alle Protagonisten leben in verschiedenen Städten und sind in unterschiedlichen Stadien ihrer Karriere.

 

Länge: 90 Minuten

Produktionsstatus: Postproduktion

Produktionsjahr: 2011


Trailer


Bildergalerie Hip Hop braucht kein Mensch, aber Mensch braucht Hip Hop


Cast und Crew

Cast

 

Mister ME (Rapper)

DJ D-Tale (DJ)

No Escape (Breakdance Crew)

Kuba Kubsen 182 (Writer)

Das Owal (Writer)

 

Crew

 

Produktion und Regie

Kamera

Ton

Schnitt

Zusätzliche Musik

     
     
     
     
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauke Lodders

Christoph Neugebauer

Fabian Schmalenbach

Frauke Lodders

Roman Beilharz



Festivals

Neisse Film Festival 2015 Premiere